09.10.2017

Starnberger See – Manche hatten es kommen sehen, die meisten ernteten für ihre Warnungen aber nur Spott und Häme: Die ewige Finsternis, das Ende alles Lebendigen. Auch der bekannte Apokalyptiker, Freier Bürger Siegfried, hat lange gegen den Mainstream anschreiben müssen bis er nun, da niemand mehr das Offensichtliche leugnen kann, endlich Gehör findet.
„Noch vor Wochen haben sich die sogenannten Wissenschaftler und die staatsgesteuerten Lügenmedien vehement gegen die Fakten gesträubt, haben sich gesonnt in ihrer vermeintlichen Überlegenheit. Aber nun steht fest: Die Menschheit wird zugrunde gehen und in der ewigen Finsternis versinken.“

Jemand steht im Wald mit einer Taschenlampe

Demonstriert die Funktionsweise des Dunkelheitsnegierers: Freier Bürger Siegfried

Tatsächlich scheint die Wissenschaft nun einzulenken und dem 52-jährigen Frührentner recht zu geben. Auf Nachfrage gibt man sich entsprechend zerknirscht. „Natürlich“, so die wortkarge Antwort, „würden die Nächte länger.“
Fünf Wörter. Mehr Erklärung scheint man aus dem steuerfinanzierten Elfenbeinturm nicht für nötig zu halten. Für die Bevölkerung bleibt scheinbar nur, die Vorboten der Apokalypse staunend zu betrachten. Und deren gibt es inzwischen zuhauf.

Freier Bürger Siegfried: „Selbst am Tag lässt sich die Sonne kaum mehr blicken, ständig fällt Wasser vom Himmel, ständig Wind. Die Temperatur ist im Monatsdurchschnitt um fünf Grad Celsius gefallen und sinkt weiter. Man hört früh morgens keinen einzigen Vogel, keine Biene summt mehr. Selbst die Bäume sterben ab. Man sieht das ganz deutlich an den Blättern.“
Doch Freier Bürger Siegfried will nicht aufgeben. Deshalb hat er einen Blog ins Leben gerufen, auf welchem der ehemalige Bestatter Tipps für das Überleben nach der Apokalypse bietet. So hat er etwa eine Vorrichtung entwickelt, die den Nutzer „selbst im größten Regen“ trocken hält indem man sie über sich aufspannt: Den Aquaterminator. Dazu den Cryoextraktor, eine Art jackenartige Kleidungslage über dem normalen Pullover und den chemisch-physikalischen Dunkelheitsnegierer, ein zylinderförmiges Gerät, das hell strahlt, wenn man es einschaltet.
Freier Bürger Siegfried bietet die Produkte, „zum Selbstkostenpreis“, wie er betont, auf seinem Blog zum Kauf an.

„All diese wundervollen Produkte können dabei helfen, die Apokalypse zu überleben.“ Er selbst wird wohl seine Starnberger Villa verlassen um auf Pilgerreise zu gehen. Wohin? „Irgendwo Richtung Süden.“


Bild Oben: xusenru / Pixabay.com / CC0
Bild Mitte: Free-Photos / Pixabay.com / CC0