03.08.2017

Washington – Paukenschlag im Weißen Haus: Wie soeben vermeldet wird, hat sich Donald Trump vom nächsten hochrangigen Mitarbeiter getrennt. Die First Lady, Melania Trump, muss gehen. Nachfolger soll, ersten Medienberichten zufolge, der ehemalige Viersternegeneral Sergeant Desmond McDanger werden. Der 72-jährige McDanger kann auf eine beeindruckende Vita verweisen. Seine Militärkarriere enthält Stationen im Irak, Vietnam und der Normandie, so das Weiße Haus.

Dennoch fragen sich jetzt viele, warum nach John Kelly der nächste hochrangige Militär in führende zivile Kreise berufen wird. Manche fürchten gar eine schleichende Militarisierung, gilt die First Lady doch wegen ihrer Nähe zum Präsidenten als besonders intime Vertraute des politischen Washington. Warum also der plötzliche Rauswurf Trumps?
Der, ebenfalls neue, Kommunikations-Chef des Weißen Hauses, Anthony Scaramucci, begründet die Entscheidung, kurz vor seiner Entlassung, so: „Melania Trump ist eine Furie. Ganz ehrlich, eine grausame Schachtel. Völlig irre!“

Ein Playmobilmännchen

Auf seinem offiziellen Ernennungsphoto wirkt McDanger noch etwas steif

Auch andere Reaktionen aus dem direkten politischen Umfeld des Präsidenten klingen durchaus erfreut über die Entscheidung Trumps. So sagt etwa Donald Trump Jr. über seine neue Mutter: „Der General wird endlich jemand sein, der auf einen aufpasst, der sich vor einen stellt, der auch auf den Tisch haut, wenn lächerliche Anklagen erhoben werden.“

An anderer Stelle denkt man schon praktischer. Es muss zum Beispiel geklärt werden, was während des sogenannten Damenprogrammes beim bald anstehenden Besuch des Saudischen Königs unternommen werden soll.
„Melania ist unter den ganzen Frauen nicht weiter aufgefallen“, wird ein Mitarbeiter des diplomatischen Dienstes zitiert. „Wenn aber auf einmal ein General mit 20 Frauen um die Häuser zieht, wirkt das auf manche Menschen zunächst ungewohnt.“

McDanger weiterhin Schirmherrschaft über ballistische Interkontinentalrakete


Ein weiterer noch zu klärender Punkt sind die traditionellen Schirmherrschaften. Klar ist: McDanger übernimmt Trumps Vorsitz über „Gesunde Ernährung für die Jüngsten“ und „Hilfe für arme Kinder in der Not“. Er bleibt des weiteren Schirmherr des Vereins: „Förderung der ballistischen Interkontinentalrakete Modell Trident, Typ: der große Gleichmacher“.

Unklar ist noch, ob General McDanger ins Weiße Haus oder in den Trump Tower ziehen wird.


Bild oben: skeeze / Pixabay.com / CC0
Bild mitte: ErikaWittlieb / Pixabay.com / CC0